Leben nach einem Herzinfarkt

Da lag er nun, ein Bär von einem Kerl, fast 2 Meter groß und knappe 150 Kilo schwer auf der Intensivstation im Klinikum Steglitz. Diagnose Herzinfarkt!

Wohl genährt, mit etwas Zivilisations- Speck auf den Hüften und bis zu diesem Tag ohne gesundheitliche Probleme durchs Leben gegangen. Keine Atemnot, kein Unwohlsein, eigentlich alles in Ordnung. Wie drücke es die Schwester von der Rettungsstelle aus;

„Tja, da haben Sie jetzt erst einmal Vollpension mit Verwöhnprogramm gebucht“.

Bei jeder Bewegung piepste der Monitor hinter mir. Sofort Stand eine Schwester am Bett: „ Geht es Ihnen Gut, wie fühlen Sie sich, bla bla bla“. Oh man, ging mir das nach zwei Tagen auf den Keks. Auch die Herren Doktoren schauten ab und an vorbei; beratschlagten, was das Beste wäre. Einer Brachte es auf den Punkt: „Ihr Leben hat sich ab sofort geändert“. Erst wusste ich gar nicht, was er mir damit sagen wollte. Heute mehr als drei Jahre später ist es mir sehr wohl bewusst. Es ändert sich alles, Kleinigkeiten wie Nasenbluten oder Schnittverletzungen werden oft zu lebensgefährlichen Kapriolen, Alltäglichkeiten werden zu Herausforderungen.

Leben mit einem Herzinfarkt

Ein Herzinfarkt ist eine neue große Herausforderung in Deinem Leben. Alles was Dir Gut tut, muss Du selbst organisieren und Dir erarbeiten. Ärzte, Pfleger, Krankenkassen arbeiten nur nach 0815 und dass meistens auch noch emotionslos. Auch hier gibt es Ausnahmen! Fairerweise muss ich aber auch Sagen, Sie haben mir ein zweites Leben geschenkt und das genieße ich in vollen Zügen. Dafür bin ich allen Beteiligten dankbar. Besonderen Dank gilt hier meiner Frau.

Diese Seite kann deinen Herzinfarkt nicht Rückgängig machen oder lindern. Die Seite gibt Dir Tipps im Bereich der Ernährung, der Stressbewältigung und praktische Anwendungen für den Alltag. Für alle die Ihr Gewicht reduzieren wollen, gibt es ein „Kochbuch“ mit leckeren Rezepten und Tipps für gesundes Essen.

Ein Leben mit dem Herzinfarkt